Neue Struktur

14.11.2008
Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH entwickelt Organisationsstruktur weiter

Mit einer zum 1. Januar 2009 in Kraft tretenden organisatorischen Weiterentwicklung will die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD), Frankfurt/M., den neuen Anforderungen des Marktes Rechnung tragen. Die Expansionspolitik der letzten Jahre durch Akquisitionen habe, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung, das Geschäft der SGBDD um eine Vielfalt starker Marken ergänzt. Mit der neuen Organisationsstruktur soll die zunehmende Spezialistenbedeutung der Unternehmensgruppe betont und ein schnelles Agieren im Markt möglich gemacht werden. Wichtigster Punkt ist die Auflösung der regionalen Begrenzung der bisherigen Geschäftsbereiche Nordwest, Nordost und Süd. An ihre Stelle treten künftig zwei Vertriebsorganisationen, die jeweils von einem Geschäftsführer betreut werden: der Bereich Heavy Building Material (HBM) sowie die "Spezialisten". Der Bereich HBM ist darüber hinaus in sieben Geschäftsfelder unter Führung jeweils eines Geschäftsleiters unterteilt: Geschäftsfeld Nord: Mecklenburg-Vorpommern/ Hamburg/Schleswig-Holstein/Bremen/Niedersachsen, Berlin/Brandenburg/Kluwe, Sachsen/Saxonia Baustoffe, Rhein-Ruhr/Rhein-Main, Saar/Pfalz/Baden/OBV, Sachsen-Anhalt/Thüringen sowie Württemberg/Bayern. Die "Spezialisten" werden zudem in fünf Geschäftsfelder aufgeteilt und bundesweit ebenfalls jeweils durch einen Geschäftsleiter geführt: Tiefbau, Dach, Fliese, Ausbau sowie Specials. Zusätzlich wird es für den Bereich HBM sowie die "Spezialisten" jeweils einen Kaufmännischen Leiter geben, der direkt mit dem Geschäftsführer zusammenarbeitet.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch