Umsatzeinbruch

12.01.2010
Würth erzielt trotz eines Umsatzeinbruchs ein positives Betriebsergebnis

Die Würth-Gruppe verzeichnete 2009 gemäß dem vorläufigen Jahresabschluss einen Umsatz von 7,5 Mrd. €. Das entspricht einem Umsatzrückgang von 14,9 Prozent. In einem schwierigen weltwirtschaftlichen Umfeld, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens, erwirtschaftete der Konzern ein Betriebsergebnis von mehr als 200 Mio.€ vor Steuern (2008: 545 Mio. €). Die Umsätze der deutschen Würth Gesellschaften gingen im Vergleich zu 2008 um zehn Prozent zurück. Außerhalb Deutschlands sank der Umsatz der Würth-Gruppe im Jahr 2009 um 18,3 Prozent. Die Zahl der Mitarbeiter sank weltweit 2009 im Vergleich zum Vorjahr um 7,8 Prozent auf insgesamt 57.882.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch