Zweifel an Promi-Testimonials

23.08.2012
Gerade einmal 37 Prozent halten bekannte Testimonials in der Werbung für seriös

Gerade einmal 37 Prozent halten bekannte Testimonials in der Werbung für seriös. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Hamburger Marktforschungsinstituts und Werbewirkungsspezialisten Mediaanalyzer. Demnach stufen rund zwei Drittel der Befragten zwischen 18 und 69 Jahren prominente Testimonials in der Werbung als nicht glaubwürdig ein. In derselben Umfrage meinten rund 70 Prozent der Befragten aber auch, dass sie prominente Testimonials in der Werbung grundsätzlich gut fänden. Bei der Hälfte wecken die bekannten Gesichter in der Werbung Interesse, auf 83 Prozent wirken sie auffällig.Aber es fällt schwer, Prominente den von ihnen beworbenen Marken zuzuordnen. Oft verbanden die Befragten die Testimonials sogar mit Konkurrenzmarken oder ehemaligen Werbepartnern. „Prominente können bei mehreren Werbepartnern schlechter einer Marke zugeordnet werden. Ein Teil der prominenten Wirkung verpufft dann auch immer für die andere fremde Marke", resümiert Steffen Egner, der Geschäftsführer von Mediaanalyzer.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch