Konsumenten kombinieren

13.09.2012
IFH Köln und AZ Direct veröffentlichen gemeinsam eine Studie über das Informations- und Kaufverhalten von Konsumenten

Konsumenten kombinieren immer häufiger unterschiedliche Informations- und Kaufkanäle. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie des IFH Köln in Zusammenarbeit mit AZ Direct. Demnach informieren sich 65 Prozent der Bevölkerung stationär, kaufen anschließend aber online. Ebenso viele Konsumenten gehen den umgekehrten Weg und kaufen im Anschluss an eine Internetrecherche im Laden. Die Befragung unterstreicht auch die Bedeutung von Print-Publikationen als Impulsgeber im Multi-Channel-Vertrieb. So gaben fast 80 Prozent der Befragten an, sich per Katalog zu informieren und anschließend im Laden zu kaufen. Bezogen auf den Kauf in Online-Shops liegt die Quote bei rund 70 Prozent. Insgesamt nutzen, so die Befragung, knapp 90 Prozent der Verbraucher verschiedene Informations- und Kaufkanäle.Weiterführende Informationen beispielsweise zu den Merkmalen einzelner Verbrauchertypen, sind in einer Kurzfassung der Studie zur Customer-Journey-Typologie nachzulesen, die kostenfrei auf den Webseiten des IFH Köln, des ECC Handel und bei AZ Direct heruntergeladen werden kann.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch