Bürgerentscheid

Ertüchtigung der Messe Essen abgelehnt

21.01.2014

Die so genannte Ertüchtigung der Messen Essen wird nicht kommen. Beim Bürgerentscheid am vergangenen Sonntag hat eine Mehrheit dagegen gestimmt und den Ratsbeschluss vom Juli 2013 aufgehoben. Der Plan hatte eine Modernisierung und schrittweise Erneuerung der Nordhälfte des Messegeländes in Essen für 123 Mio. € vorgesehen. Von dieser Entscheidung ist unter anderem die IPM betroffen.
„Wir müssen das Ergebnis akzeptieren“, heißt es in einer Stellungnahme von Oliver P. Kuhrt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Essen, und Egon Galinnis, Geschäftsführer der Messe Essen. „Wir müssen jetzt besonnen auswerten, was diese Entscheidung im Detail bedeutet. Das werden wir gemeinsam mit unserem Aufsichtsrat tun. Wir danken sehr herzlich all unseren Unterstützern, die sich in den letzten Monaten in vielfältiger Weise für die Messe Essen eingesetzt haben. Der starke Rückhalt war insbesondere auch für die Mitarbeiter der Messe Essen wichtig."
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch