Tierschutz

Peta: „Die Hagebau ist unser nächstes Ziel“

Mongolische Rennmäuse sollen, geht es nach Peta, nicht mehr in Baumärkten verkauft werden - auch nicht in den Hagebaumärkten. Foto: PixabayBildunterschrift anzeigen
Mongolische Rennmäuse sollen, geht es nach Peta, nicht mehr in Baumärkten verkauft werden - auch nicht in den Hagebaumärkten. Foto: Pixabay
15.10.2015

Laut einer Meldung des Magazins "Der Spiegel" (Ausgabe 41/2015) gehen die Aktionen der Tierrechtsorganisation Peta gegen die Zucht- und Vertriebspraktiken von Kleintieren in deutschen Baumärkten weiter. Nach Veröffentlichungen der Organisation vor einigen Wochen hatten sich unter anderem die Zentralen von Obi und Toom für einen Ausstieg aus dem Handel mit Nagern und Vögeln entschieden. Der Magazinmeldung nach hat sich die Hagebau dagegen für einen Weitervertrieb von Kleintieren entschieden, die Soltauer Kooperation betont die "tierschutzkonformen Bedingungen". Ein Peta-Sprecher kündigte daraufhin an, dass die Hagebau das nächste Ziel der Organisation sein werde.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch