Easy-Kauf

Kömpf bringt mit Touchscreens Omnichannel in den Baumarkt

Mit Touchscreen-Inforterminals macht Kömpf den Schritt in den Omnichannel-Handel in seinen Baumärkten.
Bildunterschrift anzeigen
Mit Touchscreen-Inforterminals macht Kömpf den Schritt in den Omnichannel-Handel in seinen Baumärkten.

Der Eurobaustoff-Gesellschafter Bauzentrum Kömpf führt Omnichannel-Touchscreens in seinen Baumärkten in Calw und Sindelfingen ein. Er arbeitet dabei mit dem System Easy-Kauf, das von dem Karlsruher IT-Unternehmen Flagbit entwickelt wurde.
"Mit Easy-Kauf haben wir ein neues, innovatives Medium, mit dem wir die Vorteile des stationären Handels mit den Vorteilen des Internethandels verbinden", sagt Baumarkt-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Kömpf. Das neue Informationssystem ist seinen Angaben zufolge in Deutschland einzigartig.
An den Terminals hat der Kunde die Möglichkeit, sich vor Ort umfassend zu informieren. Ein Beispiel: Mit Easy-Kauf hat man die Auswahl aus mehr als 2.000 Gartenhäusern. Der Kunde kann an den Touchscreen-Terminals die gewünschte Größe, Farbe, Wandstärke sowie Bau- und Dachform eingeben - und sein Wunschhaus erscheint mit vielen anschaulichen Bildern. Darüber hinaus bekommt er Informationen wie technische Daten, Montageanleitung, Fundamentplan und Zubehör. Bei Bedarf kann per Klick ein Berater gerufen werden. "Mit Easy-Kauf erweitern wir unser Sortiment wesentlich. Unsere Kunden können 150.000 Produkte schnell vergleichen, kinderleicht direkt am Terminal bestellen und bequem nach Hause liefern lassen - oder auch direkt mitnehmen", sagt Kömpf.
Durch Easy-Kauf können 150.000 Artikel leicht verglichen werden.
Durch Easy-Kauf können 150.000 Artikel leicht verglichen werden.
Mit einem Klick können Kunden einen Berater rufen.
Mit einem Klick können Kunden einen Berater rufen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch