Eurobaustoff

Bauzentrum Rüppel übernimmt Sanitär- und Keramikhandel

Übernahme in Gelnhausen (v. r.): Sebastian Link, Geschäftsführer Bauzentrum Rüppel, Jürgen Wesp, Geschäftsführer HSK, Christian Rüppel, geschäftsführender Gesellschafter Bauzentrum Rüppel, und Markus Heil, HSK, vor dem Firmengebäude des Sanitär- und Keramikhändlers HSK.
Übernahme in Gelnhausen (v. r.): Sebastian Link, Geschäftsführer Bauzentrum Rüppel, Jürgen Wesp, Geschäftsführer HSK, Christian Rüppel, geschäftsführender Gesellschafter Bauzentrum Rüppel, und Markus Heil, HSK, vor dem Firmengebäude des Sanitär- und Keramikhändlers HSK.
27.06.2016

Der Eurobaustoff-Gesellschafter Bauzentrum Rüppel übernimmt zum 1. Juli 2016 die ebenfalls in Gelnhausen ansässige HSK Heizung Sanitär Keramik Großhandels GmbH. Die Geschäftsführung dieses 1957 gegründeten Familienunternehmens geht vom Inhaber Jürgen Wesp auf Christian Rüppel, geschäftsführender Gesellschafter des gleichnamigen Bauzentrums, über. Wesp will dadurch den Generationenwechsel außerhalb der Familie vollziehen und das Fortbestehen des Sanitär- und Keramikhändlers gewährleisten, den die Eurobaustoff in einer Pressemitteilung als kerngesund beschreibt.
HSK hat mit 17 Mitarbeitern zuletzt einen Jahresumsatz von 2,5 Mio. € erzielt. Das Bauzentrum Rüppel ist als Multispezialist rund ums Bauen, Modernisieren und Renovieren im Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus tätig. Seit 2011 wird das Unternehmen in sechster Generation von Christian Rüppel geführt und erwirtschaftet mit rund 170 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 65 Mio. €. Ferner zählen zu dem Firmenverbund diverse Tochterfirmen und Beteiligungen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch