BEVH/MRU GmbH

Wie Empfängerwünsche die letzte Meile verändern

Der bevh und MRU stellen im September ihre Studie zu den Empfängerwünschen im Internethandel vor.Bildunterschrift anzeigen
Der bevh und MRU stellen im September ihre Studie zu den Empfängerwünschen im Internethandel vor.

Der deutsche E-Commerce boomt, und davon profitieren auch die Paketdienste. Allein in der deutschen Hauptstadt wurden 2015 knapp 44 Mio. Pakete zugestellt. Das sind 12,5 Pakete pro Berliner, Tendenz weiter steigend. Allerdings bestimmen Kunden mit ihren Liefererwartungen zunehmend die Ausgestaltung der letzten Meile. Wie KEP-Dienste darauf reagieren und welche neuen Konzepte das Potenzial haben, den Markt zu verändern, zeigen der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e. V. (BEVH) und die MRU GmbH, eine europaweit tätige Unternehmensberatung, die sich ausschließlich auf den Markt der Kurier-, Express-, Paket- und Postdienste spezialisiert hat.
Aufbauend auf den Marktuntersuchungen des BEVH zum interaktiven Handel in Deutschland, beleuchtet die von der MRU GmbH erstellte Studie "Individualisierung von Lieferkonzepten - wie Empfängerwünsche die letzte Meile verändern" Neuerungen in der Zustellung von Warensendungen an Kunden. Die Studie wird am 5. September 2016 in Hamburg präsentiert.
Die Bequemlichkeit der Kunden bestimmt den Erfolg
"Bequemlichkeit ist der Schlüssel zum Erfolg im interaktiven Handel. Der Kunde erwartet eine Zustellung, die sich an seinem Lebensrhythmus ausrichtet. Genau hier setzen wir mit der aktuellen Publikation an und zeigen, wie Anbieter mit neuen, innovativen Lösungen auf der letzten Meile reagieren", sagt Horst Manner-Romberg, Geschäftsführer der MRU GmbH. "Nicht nur die Erwartungshaltung des Käufers fordert den Logistikdienstleister heute. Es wird immer selbstverständlicher, Waren zu bestellen, die nicht über standardisierte Netzwerke der KEP-Dienste ausgeliefert werden können, wie etwa Möbel oder frische Lebensmittel", so Christoph Wenk-Fischer, BEVH-Hauptgeschäftsführer.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch