Einrichtungsgegenstände, Haushaltsgeräte, Baubedarf

Höchster Rückgang im Non-Food-Segment

Der Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf hat im März die höchsten Rückgänge unter allen Handelssegmenten zu verzeichnen und real 4,8 Prozent weniger umgesetzt als im Vorjahresmonat. Im ganzen ersten Quartal waren es 1,9 Prozent weniger. Das geht aus der jüngsten Veröffentlichung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hervor.
Der gesamte Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln lag im März real um 1,6 Prozent unter dem entsprechenden Wert des Vorjahres. Dagegen hat der Einzelhandel insgesamt unter anderem wegen eines Zuwachses im Lebensmittelhandel ein Plus von real 1,3 Prozent zu verzeichnen. Dabei hatte der März 2018 mit 26 Verkaufstagen einen Verkaufstag weniger als der März 2017.
Die ausführlichen Zahlen auch der zurückliegenden Monate und Jahre finden Sie in der diyonline-Rubrik Statistik/Destatis-Zahlen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch