Von online bis Senioren-Öffnung

So gehen die Baumärkte mit den Corona-Regeln um

Die Baumärkte achten darauf, dass die Kunden Abstand zu sich und den Mitarbeitern im Markt halten.Bildunterschrift anzeigen
Die Baumärkte achten darauf, dass die Kunden Abstand zu sich und den Mitarbeitern im Markt halten.
23.03.2020

Die in der Baumarkt- und Gartenbranche aktiven Verbände BHB, VDG, IVG und ZVG hatten bereits in der vergangenen Woche Handlungsempfehlungen veröffentlicht. Generell bitten zahlreiche Betreiber über ihre Websites die Kunden darum, nur dem tatsächlichen aktuellen Bedarf entsprechend einzukaufen. Die meisten fordern ihre Kunden außerdem dazu auf, online zu bestellen, statt in den Markt zu kommen, und bieten telefonische Beratung durch die Mitarbeiter an. Häufig wird eine "kontaktlose" Lieferung vor die Haustür angeboten. Einige Baumärkte haben außerdem Frühöffnungszeiten für Senioren eingerichtet.
In vielen Fällen haben die Händler ihre aktuellen Werbeaktionen zurückgenommen und für derzeit ungültig erklärt. Sie wollen damit einen zu großen Andrang in ihren Märkten verhindern.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch