Splendid-Reasearch-Studie

„Obi nagelt die Konkurrenz an die Wand“

„Obi nagelt die Konkurrenz an die Wand“ überbeschreibt das Marktfoschungsunternehmen Splendid Research das Ergenis einer Baumarktumfrage. Bildunterschrift anzeigen
„Obi nagelt die Konkurrenz an die Wand“ überbeschreibt das Marktfoschungsunternehmen Splendid Research das Ergenis einer Baumarktumfrage.

"Obi nagelt die Konkurrenz an die Wand": Unter dieser martialischen Überschrift stellt Splendid Research die Ergebnisse seiner aktuellen Baumarktumfrage vor. Der aktuellen repräsentativen Studie zufolge ist Obi die stärkste Marke unter den Baumärkten. Hornbach und Bauhaus folgen in dem Top-10-Ranking mit etwas Abstand auf den Plätzen zwei und drei. Ferner gibt die Studie Aufschluss darüber, warum es der Baumarkt mit dem besten Gesamtmarkenimage nicht unter die besten zehn Marken geschafft hat.
Das Hamburger Marktforschungsinstitut hat im Mai 2020 1.508 Deutsche zwischen 18 und 69 Jahren online zum Thema Baumärkte befragt. Untersucht wurde, welche Marken in dieser Branche am bekanntesten sind, über welches Image sie verfügen und wie hoch die Kauf-/Wiederkaufwahrscheinlichkeit ist.
Die Ergebnisse zeigen: Gewinner beim "Splendid Research Brand Index" ist Obi mit einem Score von 66,9 (maximal 100 waren möglich). Das Unternehmen verfüge in der deutschen Gesamtbevölkerung nicht nur über eine sehr hohe Bekanntheit von 94,2 Prozent, sondern erziele zudem auch beim Gesamtmarkenimage mit 71,0 einen sehr guten Score. Das Markenimage setzt sich aus den Scores von zehn verschiedenen Attributen zusammen, wobei Obi auf die Befragten vor allem attraktiv (67,7) und passgenau (64,7) mit hoher Qualität (69,6) wirke.
Mit wenig Abstand folgen im Gesamtranking Hornbach (62,5) und Bauhaus (60,9) auf den Plätzen zwei und drei. Hornbach kann mit einer Bekanntheit von 89,1 Prozent noch am ehesten mit Obi mithalten und wird bei den Befragten als Marke mit hoher Qualität (66,9), die sich weiterentwickelt (61,3), wahrgenommen. Bauhaus sichert sich seinen Platz unter den Top 3 ebenfalls durch eine hohe Bekanntheit (87,9%) und besticht durch eine hohe Qualität (70,5). Jedoch wird die Marke Bauhaus als wenig einzigartig (52,0) eingestuft.
Neben den Top 3 verfügen noch Toom (88,3 Prozent), Hagebaumarkt (78,6 Prozent) und Globus Baumarkt über eine Bekanntheit von mehr als 50 Prozent - die weiteren Konkurrenten der Branche sind zumeist nur in bestimmten Regionen vertreten.
Aufgrund seiner viel zu niedrigen Bekanntheit (14,9 Prozent) schafft es der Sonderpreis Baumarkt trotz der besten Werte beim Gesamtmarkenimage gar nicht erst unter die besten zehn des Rankings. "Der Sonderpreis Baumarkt ist zwar nur einer kleinen Gruppe der Befragten bekannt, spielt dort aber seine Trümpfe wie gute Preis/Leistung, Einzigartigkeit und Authenzität voll aus. Man könnte auch sagen, der Hidden Champion des Rankings", so Norman Habenicht, Head of Marketing & Communications bei Splendid Research.
Die vollständige Studie gibt es kostenlos unter
www.splendid-research.com/top10-baumaerkte
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch