Nach Absage der EK Fun

EK hält an Herbstmesse Mitte September fest

Die EK-Herbstmesse soll zum geplanten Termin im EK-Messezentrum stattfinden.Bildunterschrift anzeigen
Die EK-Herbstmesse soll zum geplanten Termin im EK-Messezentrum stattfinden.

EK-Servicegroup hält am Termin ihrer Herbstmesse vom 16. bis 18. September 2020 fest. Die Veranstaltung werde mit hohen Hygiene- und Infektionsschutzstandards und digitaler Komponente stattfinden, so die Verbundgruppe. Die EK Fun dagegen findet erst am 22. und 23. April 2021 wieder statt. Nach der Corona-bedingten Absage der EK Fun will die Bielefelder Zentrale mit Vollgas in den Messe-Restart gehen und ihren Anschlusshäusern dringend benötigte Zukunftsperspektiven nach den massiven Umsatz- und Ertragsrückgängen in den letzten Monaten eröffnen.
"Auf diesen großen Schritt zurück in die unternehmerische Normalität warten nicht nur unsere Händler, sondern auch die Industriepartner und die gesamte EK-Mannschaft seit langem. Wir brennen darauf, die ganze Leistungskraft und Vielfalt unserer Branchen auf die Fläche zu bringen und den Verbrauchern mit frischen Kaufimpulsen den Spaß am Shoppen wiederzubringen. Doch bei aller Vorfreude auf die Messeveranstaltung: Auch der Herbst steht bei uns unter dem Motto 'Sicherheit zuerst'", verweist der Bereichsleiter EK Home Jochen Pohle auf die unverändert fragile Gesamtsituation.
Die EK erwartet einmal mehr eine ausverkaufte Veranstaltung mit mehr als 200 Ausstellern. "Da wir ausschließlich angemeldete Fachbesucher erwarten, können wir uns optimal auf die Messegäste vorbereiten. Gleichzeitig bietet unsere Ausstellungsfläche mit über 32.000 m² die besten Voraussetzungen für eine gezielte Steuerung der Besucherzahlen und der Laufwege zur Abstandshaltung", versichert der EK-Messeverantwortliche Daniel Kullmann.
Um die gesundheitlichen Risiken im Corona-Jahr auf ein Minimum zu reduzieren, werden in diesem Jahr gleichzeitig zwei Top-Veranstaltungen, die traditionell im Messe-Zeitraum stattfinden, ausgesetzt: Das Retail Forum mit hochkarätigen Referenten aus Handel, Industrie und Wissenschaft wird ebenso ausfallen wie die Ehrung der EK Passion Star-Gewinner im Rahmen der Passion Star-Party.
Die Messe werde deutlich digitaler, kündigt Pohle an. Geplant sind unter anderem Livestream-Übertragungen aus einem auf der Messefläche aufgebauten TV-Studio, in denen die Aussteller ihre Neuheiten auch den Händlern, die nicht persönlich nach Bielefeld gereist sind, präsentieren können.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch