Übernahme

Graf erwirbt 49 Prozent von Wilken Plastics Energy

Das Unternehmen hat seinen Sitz in Teningen. Bildunterschrift anzeigen
Das Unternehmen hat seinen Sitz in Teningen. 

Die Graf-Gruppe, Teningen, hat 49 Prozent der Gesellschaftsanteile der Wilken Plastics Energy GmbH in Haren/Emsland übernommen. Graf sieht sich als europäischer Marktführer für Produkte zur Regenwasserbewirtschaftung. Das Unternehmen will mit der Beteiligung seine Strategie einer nachhaltigen und ressourcenschonenden Herstellung von Umweltprodukten weiter umsetzen und sein Engagement im Bereich der Recyclingrohstoffe um einen weiteren Schritt in der Wertschöpfungskette ausbauen. Die Wilken Plastics Energy GmbH schreddert, wäscht und trocknet wiederverwertbare Kunststoffe. Im vergangenen Geschäftsjahr hat die Graf-Gruppe mit rund 600 Mitarbeitern einen Umsatz von 120 Millionen Euro erwirtschaftet. Dies entspricht einer Steigerung von 10 Prozent gegenüber dem Jahr 2018.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch