Kongress in digital

eBHB2020: Und so sieht das Kongressprogramm aus

Ein Bild vergangener Tage: 2019 fand der BHB-Kongress noch klassisch-stationär in Wiesbaden statt. Der diesjährige 21. BHB-Kongress Anfang Dezember 2020 wird als eBHB2020 digital und als interaktive Online-Konferenz durchgeführt.Bildunterschrift anzeigen
Ein Bild vergangener Tage: 2019 fand der BHB-Kongress noch klassisch-stationär in Wiesbaden statt. Der diesjährige 21. BHB-Kongress Anfang Dezember 2020 wird als eBHB2020 digital und als interaktive Online-Konferenz durchgeführt.
22.09.2020

Der diesjährige 21. BHB-Kongress Anfang Dezember 2020 findet, wie bereits gemeldet, als eBHB2020 digital und als interaktive Online-Konferenz statt. Kongressteilnehmer können am 3. und 4. Dezember 2020 jeweils von 10 bis 13 Uhr über einen Live-Stream dem Vortragsprogramm folgen sowie an einem der ca. 15 interaktiven 75-minütigen Handelsbreakouts teilnehmen, die von jeweils einem Handelsmanager moderiert werden. Jeweils eine Stunde vor und nach dem offiziellen Teil stehen außerdem verschiedene Chatrooms zum Austausch und zu Gesprächen bereit. Thematische Klammer für die Referenten wird der Handel während und nach Corona sein - in ihren Vorträgen werden sie die derzeitige Situation aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.

So liefert der Branchenanalyst Klaus Peter Teipel auch in diesem Jahr exklusive Zahlen, Daten und Fakten zur DIY-Branche. Die Strategieberatung Accenture prognostiziert in einer aktuellen Studie ein „Jahrzehnt des Zuhauses“. Mathias Gehrckens, Geschäftsführer Retail Accenture, erklärt, wie sich die Branche darauf vorbereiten kann. Prof. Dr. Guido Quelle, Internationales Markenkolloqium, referiert zum „Mut des Handelns“. Tristan Horx vom bekannten Zukunftsinstitut teilt mit uns seine Einschätzung zur „Zukunft nach Corona“. Erich Harsch, Vorstandsvorsitzender der Hornbach Baumarkt AG, berichtet, wie er die Gruppe durch diese stürmischen Zeiten manövriert. Und Martin Langhauser, Director des GfK-Consumer-Panels, schildert wie sich die Kaufgewohnheiten der Kunden in den letzten Monaten dargestellt und wo sie sich verändert haben.

Ein rundes Konzept, angepasst an die Bedürfnisse und Besonderheiten einer digitalen Großveranstaltung
Dr. Peter Wüst, BHB-Hauptgeschäftsführer

In einer ganzen Reihe von Handelsbreakouts berichten in interaktiven Online-Konferenzen die Handelsmanager großer Branchenunternehmen von ihrem Umgang mit den derzeitigen Herausforderungen. Hier kommen aber auch die Kongressteilnehmer zu Wort, um sich zu ihren Erfahrungen in der Pandemie und Erwartungen zum kommenden Geschäftsjahr auszutauschen.

Und auch in diesem Jahr können Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen in den Fokus stellen. Dafür wurde eine virtuelle Messe mit verschiedenen Werbepartnerpaketen konzipiert. Diese Pakete reichen von Logopräsenzen bis hin zur Teilnahme an einem Vorstands-Dinner, sobald dies die Umstände wieder zulassen.

Dr. Peter Wüst, Hauptgeschäftsführer des BHB spricht von einem runden Konzept, angepasst an die Bedürfnisse und Besonderheiten einer digitalen Großveranstaltung.

Die Anmeldung zum eBHB2020 ist über die Website www.baumarktkongress.de möglich. Tickets sind für 499,- Euro (BHB-Mitglieder 399,- Euro, jew. zzgl MwSt.) erhältlich. Außerdem stehen auch in der neuen Veranstaltungsform verschiedene Sponsorenpakete zur Verfügung. Ansprechpartner ist Torsten Gralla (Tel. 021-277595-15, torsten.gralla@bhb.org).

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch