Hornbach-Werbung

„spiegel.de“: Ein Abstammungspfälzer zwischen echten Pfälzern

07.10.2020

Zu einer außerordentlichen Konstellation kam es gestern, 6. Oktober 2020, auf der Homepage von „spiegel.de“. Zwischen zwei ungewöhnlich fetten Bannern des pfälzischen Baumartbetreibers Hornbach grüßte der Abstammungspfälzer in dritter Generation, Donald Trump (Kallstadt). Selbst die Meldungsüberschrift („Es ist eine Happy-End-Inszenierung“) und das Bild mit den beiden hochgestreckten Daumen passten irgendwie zur Giga-Werbung von Hornbach. Man fragt sich: Kehrte Donald etwa gerade erst von einem Kurzbesuch in der Pfalz ins Weiße Haus zurück? Möglich ist ja alles. Es könnte sich allerdings auch um Fake News handeln.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch