Wetter bislang ideal

Angebot an Weihnachtsbäumen für 2021 gesichert

Blühstreifen und ein vielseitiger Begleitwuchs bieten Insekten ein ideales Habitat, was wiederum seltene Vogelarten anlockt, die in den Kulturen ihre Brutplätze finden.Bildunterschrift anzeigen
Blühstreifen und ein vielseitiger Begleitwuchs bieten Insekten ein ideales Habitat, was wiederum seltene Vogelarten anlockt, die in den Kulturen ihre Brutplätze finden.
16.06.2021

Der Verband natürlicher Weihnachtsbaum zieht Zwischenbilanz: Im Frühjahr gab es keine Spätfröste und bis jetzt ausreichend Niederschläge. Zum Fest in einem halben Jahr könnten daher auch bei steigender Nachfrage jeder Haushalt auf einen Naturbaum von sehr guter Qualität zählen. Für die Betriebe sei das ausgeglichene Wetter dringend nötig gewesen, nachdem Trockenheit und Frost den Anbau in den letzten Jahren erschwerten, so der Verband. „Nach den späten Frosteinbrüchen und der extremen Dürre in den vergangenen Jahren blicken wir dank der diesjährigen Niederschläge mit Zuversicht in die kommende Saison“, sagt der Verbandsvorsitzende Benedikt Schneebecke.

Mehr als 20 Millionen Bäume pflanzen die Weihnachtsbaumerzeuger allein für den deutschen Markt pro Jahr nach. Diese Setzlinge sind besonders wetterempfindlich. Der Aufwand der rund zehnjährigen Aufzucht ist hoch. Bis zum Beginn der Saison im November bringen die Erzeuger nun die Bäume in Form, sorgen dafür, dass sie nicht zu sehr in die Höhe schießen und regulieren die Begleitflora, damit die Bäumchen genügend Sonnenlicht erhalten. Im August beginnen sie damit, verkaufsbereite Bäume nach Größe und Qualität zu erfassen. Übrige Bäume verbleiben für kommende Jahre in der Kultur.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch