Multimaster wird Teil des Professional 18V Systems

Fein ist neuer Akku-Partner von Bosch

Dr. Christoph Weiß, CEO von Fein (rechts), und Henk Becker, CEO von Robert Bosch Power Tools, kündigten an, dass die Unternehmen nun eine einheitliche Akku-Plattform anbieten.Bildunterschrift anzeigen
Dr. Christoph Weiß, CEO von Fein (rechts), und Henk Becker, CEO von Robert Bosch Power Tools, kündigten an, dass die Unternehmen nun eine einheitliche Akku-Plattform anbieten.
07.07.2021

Fein und Bosch setzen künftig im Bereich der 18-Volt-Akku-Technologie auf eine einheitliche Akku-Plattform. Innerhalb des sogenannten Professional 18V Systems kann ein 18-Volt-Akku mit Geräten anderer Hersteller verwendet werden. Im Jahr 2016 entwickelten die Unternehmen gemeinsam die sogenannte Starlock-Werkzeugaufnahme für Multitools. Seitdem sind alle Starlock-Zubehöre kompatibel mit Multitools anderer Marken, die ebenso über eine solche Schnittstelle verfügen. Darauf baut die neue Partnerschaft von Fein und Bosch nun auf.

Kunden aller Partnerunternehmen können künftig bestehende 18-Volt-Akkus mit dem Multimaster 500 und 700 von Fein verwenden. Der Werkzeughersteller stellt die beiden Modelle Ende 2022 auf die neue Akku-Schnittstelle des Professional 18V Systems um. Der Multimaster ist ein System aus Maschine und Zubehör und lässt sich zum Sägen, Schleifen, Polieren, Trennen, Feilen, Schaben, Schneiden und Reinigen nutzen. Fein hat aktuell drei Leistungsklassen dieser Multitools jeweils als Netz- und Akku-Varianten im Programm.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch