Destatis-Zahlen für Mai 2022

Preissteigerungen spiegeln sich in Einzelhandelsumsätzen wider

In den Zahlen sind Umsätze der Baumärkte enthalten. 
In den Zahlen sind Umsätze der Baumärkte enthalten. 
30.06.2022

Der Umsatz im Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf ist im Mai 2022 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Vergleich zum Vorjahresmonat real (preisbereinigt) um 8,4 Prozent und nominal (nicht preisbereinigt) um 16,7 Prozent gewachsen. Insgesamt verzeichneten die Einzelhandelsunternehmen bundesweit im Vergleich zum Mai 2021 ein reales Umsatzminus von 3,6 Prozent und einen nominalen Zuwachs von 4,1 Prozent. Die Differenz zwischen den nominalen und realen Ergebnissen spiegele die hohen Preissteigerungen im Einzelhandel wider, erklären die Statistiker.

(Quelle: Destatis)

Im Vergleich zum April 2022 setzten die Einzelhändler im Berichtsmonat kalender- und saisonbereinigt real 0,6 Prozent und nominal 2,0 Prozent mehr um. Der Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln erreichte gegenüber dem Vormonat einen realen Umsatzzuwachs von 2,9 Prozent.

(Quelle: Destatis)
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch