#B-SAFE4business

UFI Award für die Koelnmesse

2020 entwickelte die Koelnmesse ein Konzept zum Schutz der Besucher, Aussteller und Mitarbeiter vor Corona. (Quelle: Koelnmesse)
2020 entwickelte die Koelnmesse ein Konzept zum Schutz der Besucher, Aussteller und Mitarbeiter vor Corona. 
22.07.2022

Der Messe-Weltverband UFI hat die Koelnmesse für ihre Kreativität und Kommunikationskraft während der Corona-Pandemie mit dem Operations and Services Award ausgezeichnet. In den Wettbewerb gingen die Kölner mit ihrem #B-SAFE4business-Konzept, dessen physischer Realisierung im #B-SAFE4business-Village und dem digitalen Ticketing-Prozess.

In Zusammenarbeit zwischen 15 Bereichen der Koelnmesse, rund 80 Dienstleistern sowie den Kölner Behörden war 2020 das #B-SAFE4business-Konzept entstanden. Im #B-SAFE4business-Village wurde Ende 2020 auf rund 5.000 m2 eine sichere Messe in Zeiten von Corona simuliert. Aussteller, Stakeholder sowie Vertreterinnen und Vertreter von Verbänden und Tochtergesellschaften ließen sich Lösungsansätze wie ein Streaming-Studio, kameragestützte Besucherzählung, Cateringkonzepte, Hygieneprodukte und Bodyscanner zeigen. Das digitale Ticketing-System wandelte die Tickets in QR-Codes um und verband in einer App das Ticket direkt mit dem 3G-Nachweis, um den Einlass zügiger zu gestalten.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch