diy plus

Hoffen auf die Wetterbesserung

Noch einmal alt, dann alles neu. In Overath fand die Pressekonferenz zur DIY’TEC statt


 

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Die nicht allzu befriedigende Umsatzentwicklung auch in der DIY-Branche im Jahr 2001 wirft ihre Schatten auch auf die Messe, die gerne als die Weltleitmesse für Eisenwaren und Heimwerkerprodukte bezeichnet wird – die Internationale Eisenwarenmesse/DIY’TEC, die in diesem Jahr wieder Anfang März (3.-6. März) in Köln stattfindet. Flächenbereinigt sank in den ersten neuen Monaten 2001 der Gesamtumsatz in der deutschen Bau- und Heimwerkerbranche um 4,4 Prozent. Und rosa Wölkchen deuten sich nur dezent am Horizont an. Helfen da Appelle an die Politik oder den Verbraucher? Der BHB-Präsident Manfred Maus auf der Fachpressekonferenz am Nikolaustag in Overath: „Nach einer allgemein anerkannten These wird Wirtschaftspolitik etwa zu 50 Prozent durch Psychologie bestimmt. Angesichts kontraproduktiver politischer Entscheidungen in Deutschland während der zurückliegenden drei Jahre muss die Phase des Konsumverzichts endlich überwunden werden. Eine positive Grundstimmung ist dringend erforderlich.“
Für Manfred Maus, BHB-Präsident, ist die Hälfte der Wirtschaftspolitik reine Psychologie.Ab 2003 will sich die DIY’TEC mit einem neuen Logo und einem komplett neuen Erscheinungsbild präsentieren. Damit will man die optische und werbliche Wirksamkeit der Messe verbessern. Vorgestellt werden die neuen Sujets mit dem neuen Namen erstmals während der nächsten Messe Anfang März. Alle Aussteller, so Bernd Aufderheide, Geschäftsführer der Köln-Messe, seien 2002 vertreten, wenn die Messe zum letzten Mal in dem alten Rahmen stattfindet. Erwartet werden rund 3.700 Anbieter aus 59 Ländern, davon etwa 70 Prozent aus dem Ausland. Die komplette Ausstellungsfläche von 286.000 m² wird genutzt werden. Allerdings: Die Mehrzahl der namhaften Hersteller von Sanitärbedarf werden auf der DIY’TEC 2002 nicht vertreten sein. Entsprechend der neuen Messestruktur mit einer Bedarfsbündelung konzentrieren sich diese Aussteller auf ihren Messeauftritt im Jahr 2003. Dennoch soll 2002 die Halle 4 der Köln-Messe ausschließlich den Ausstellern von Sanitärbedarf vorbehalten bleiben.Das neue Bedarfsbündelkonzept ab 2003 spiegele, so die Köln-Messe, die rasante Entwicklung im DIY’TEC-Bereich wider. Während in den ungeraden Jahren zukünftig der Messeschwerpunkt auf dem Kompetenz-Centrum Innenausbau und Einrichtung liegt, steht in den geraden Jahren der Rohbau im Vordergrund. Damit reagiert man in der Domstadt auf jahrelange Forderungen mancher Ausstellergruppen, die generell einen Zweijahresrhythmus der gesamten…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch