diy plus

Ganzheitliches Bild

Auf der Bau in München stellte HDM eine ganze Reihe an neuen Dekoren und Kollektionen vor. Aber natürlich war auch der 50. Jubiläum des Unternehmens ein Thema.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Ganzheitliches Bild (PDF-Datei)
Die dominanten Gestaltungselemente eines Raumes sind der Boden, die Wände und die Decke. „Diese Elemente müssen aufeinander abgestimmt werden“, so HDM-Geschäftsführer Dirk Dammers, „damit ein ganzheitliches Bild zu entsteht.“ Entlang dieses Parameters bietet HDM ein großes Paneelsortiment mit breiter Dekorauswahl mit verschiedenen Fugenausführungen an, das jetzt durch die neue Paneelgeneration „Master-Range“ ergänzt wurde. Die Besonderheit dieser Paneele ist die „spitze“ Kante, die die Fugen fast unsichtbar scheinen lässt, im Gegensatz zu einer runden Kante. Die Farbpalette reicht von leichten Holzdesigns und Unifarben bis hin zu kräftigen Farben. Neben der Optik zeichnen sich die Produkte aus durch Strapazierfähigkeit, die Eignung für Feuchträume und Hitzebeständigkeit. Zudem ermögliche das Schnellmontagesystem Fit-fix, so der Anbieter, eine schnelle und unkomplizierte Verlegung. Mit der Bodenkollektion 2009 bietet HDM jetzt nicht nur um die fünfzehn exklusive Bodendekore extra, sondern auch neue Formatreihen. Für die Zusammenstellung der neuen Dekorrange hat HDM den Fokus auf die Holzart Eiche gelegt. „Die Eiche“, hat Dammers berichtet Dammers, „ist ein wenig als dunkles und rustikales Holz in Verruf gekommen. Zur Zeit genießt sie jedoch weltweit den Status eines modernen Newcomers.“ Gleich sechs verschiedene Dekorvarianten wurden in das Bodensortiment aufgenommen. Diese reichen von hellen goldenen Grundfärbungen, die mit dunklen Farbstreifen das Holzbild variieren, bis hin zu dunklen grau, braun melierten Farben. Die Pinie, die Zwetschge und die Ulme ergänzen die Serie der Holzdekore. Erstmals stellte HDM 1999 den „Superglanz floor“ vor. „Dieser Boden“, so Dirk Dammers weiter, „stand und steht mit seiner herausragenden Optik in Holz- und Steindessins als unangefochtenes Highlight in der gesamten Fußbodenwelt.“ Jetzt bietet HDM das Produkt auch mit Mini-Rundkante an. Auch hier ist die Rundkante dank der Elesgo-Technologie durchgehend beschichtet. Dies hat den Vorteil, dass die Hochglanzoptik der Rundkante mit der Nutzfläche identisch ist. Der Bodenbelag ist antistatisch, umweltverträglich, UV-lichtbeständig, resistent gegen Flecken sowie Haushaltschemikalien und für Fußbodenheizungen geeignet. Nach der Markteinführung von „Country floor“ und der Doppeldiele mit der durchgehend beschichteten Rundkante wird das Bodensortiment um weitere Formatreihen erweitert. Als alternative Kantenbearbeitung zur Rund- bzw. der…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch