Das neue Fachcentrum wurde in einem ehemaligen Knauber-Freizeitmarkt eingerichtet.
Bildunterschrift anzeigen
Das neue Fachcentrum wurde in einem ehemaligen Knauber-Freizeitmarkt eingerichtet.
diy plus

Bauhaus

Regional verwurzelt und doch neu

Gleichzeitig das Knauber-Gefühl aufrechterhalten und dem neuen Fachcentrum trotzdem den Bauhaus-typischen Charakter geben – keine leichte Aufgabe, die sich die Mannheimer mit der Neueröffnung in Ahrweiler vorgenommen haben. 
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen

Ein feminin geschmückter, glitzernder Weihnachtsbaum heißt die Gäste des neuen Bauhaus-Fachcentrums in Bad Neuenahr-Ahrweiler willkommen und weist auf die Weihnachtswelt hin, ein paar Schritte weiter gibt es einen Infopunkt. Zudem sticht sofort das offene, freundliche Ambiente in dem Gebäude ins Auge: Neben großen LED-Leuchten und Tageslichtzonen trägt dazu auch die großzügig gestaltete Kassenzone bei, die direkt vom Eingang aus einen Blick in den Stadtgarten erlaubt.  

Dort, wo jetzt ein Bauhaus entstanden ist, war zuvor ein Knauber-Freizeitmarkt. Während die Kunden damals über einen Rundweg durch das Haus geleitet wurden, reicht heute ein breiter Mittelgang von den Baustoffen bis zum Stadtgarten. Auf insgesamt rund 5.300 m² sind nun über 160.000 Produkte aus 15 Fachabteilungen, unter anderem „Baustoffe“, „Eisenwaren“, „Elektro“, „Werkzeuge/Maschinen“, „Leuchten“, „Parkett, Laminat, Paneele“, „Sanitär“ und „Farben“ zu finden. Der Stadtgarten nimmt eine Fläche von rund 2.000 m² ein und bietet dort eine breite Auswahl an Pflanzen. Daneben werden beispielsweise Gartenwerkzeuge und -maschinen sowie Gartenbaustoffe und Sommermöbel angeboten. Die Bastelabteilung musste weichen. Stattdessen will Bauhaus mit seiner Sortimentstiefe und dem Bereich „Baustoffe“ vor allem auch Handwerker ansprechen.  

Neu ist zudem das Serviceangebot, das einen Lieferservice beinhaltet und die Möglichkeit, vorab online zu reservieren und das gewünschte Produkt anschließend vor Ort im Fachcentrum abholen zu können. Ein Handwerkerservice für Kunden sei jedoch vorerst nicht geplant, sagte Geschäftsführerin Linda Korinth bei einem Presserundgang Anfang Oktober.  

Bauhaus, Handwerker
Mit neuen Sortimenten will Bauhaus noch stärker Handwerker ansprechen. 

Von dem ehemaligen Knauber-Markt, der bis zum 30. Juni dieses Jahres Mieter dieses Hauses war, ist dennoch einiges geblieben. An der Gebäudefront prangen Schilder mit den Knauber-Themenwelten, der Spediteur bleibt, außerdem ist am Bestandsbau nichts verändert worden. Auch einen Fokus auf Garten- und Trendartikel wird es weiterhin geben. Dieser sei bei Knauber bereits gut angenommen worden und man sei überzeugt, dass dies auch so bleiben wird, so die Geschäftsführerin. Auch das Familiäre ist noch spürbar. Zudem wird das soziale Engagement der DIY-Experten in der Region weitergeführt. So fördere man auch in Zukunft den Ahrweiler BC, unterstütze die Wahl zur Weinkönigin und beteilige sich am Ahrathon, erklärte Geschäftsleiter Mario Doll.  

Das neue Fachcentrum…

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch