Umsatzrendite

Stanley Black & Decker mit erneutem Rekord

29.10.2015

Stanley Black & Decker konnte im dritten Quartal 2015 mit 14,8 Prozent abermals einen Rekord bei der Umsatzrendite erzielen. Im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres hatte der Wert - ermittelt als Betriebsergebnis (Operating Margin) im Verhältnis zum Umsatz - bei 14,1 Prozent gelegen. Das starke organische Umsatzwachstum von sechs Prozent wurde allerdings von gegenläufigen Wechselkurseffekten mehr als aufgezehrt: Verglichen mit dem dritten Quartal 2014 sanken die Nettoerlöse um zwei Prozent auf jetzt rund 2,83 Mrd. USD. Das Betriebsergebnis (Operating Margin) stieg jedoch von 405,5 Mio. USD im Vergleichszeitraum des Vorjahres auf jetzt 418,7 Mio. USD.
"Wir haben im dritten Quartal über einen großen Teil unseres gesamten Produktportfolios hinweg Marktanteile gewonnen und bleiben auf dem Weg, im Gesamtjahr ein starkes organisches Wachstum zu erzielen", sagte John F. Lundgren, Chairman und CEO von Stanley Black & Decker.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch