diy plus

Verpackungs-Ideen "sprudeln" nur so

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT Verpackungs-Ideen “sprudeln" nur so Müllvermeidung durch Verpackungsoptimierung ist beim Gartenwasserschlauch-Spezialisten Reipert sh schon lange ein Thema. Nachdem schon im vergangenen Jahr auf Schrumpffolie verzichtet wurde, hat Reipert jetzt weitere Verbesserungen vorgestellt. Gemeinsam mit einem Großkunden wurde ein Discountangebot (20 m Komplettschlauch mit Armaturen) national distribuiert. Auch hier wurde auf Folienverschrumpfung verzichtet und die Werbescheibe auf den Schlauch aufgebunden. Der Scheibendurchmesser wurde um 25 Prozent reduziert und der Schlauch entsprechend enger gewickelt. Dadurch kann auf einer Europalette 30 Prozent mehr Volumen transportiert werden. Der Frachtraum wird besser ausgenutzt. Die um 30 Prozent erhöhte Volumensausnutzung bedeutet 30 Prozent weniger Lkw-Verkehr und somit 30 Prozent weniger Autoabgase. Diese Initiative von Reipert wurde zwischenzeitlich vom Dualen System Deutschland als gutes Beispiel für Verpackungsverzicht ausgezeichnet. Baumwolle statt Folie Unter den Neuheiten dieses Jahres findet sich eine Durchgreifpackung für Kreuzfadenschläuche als konsequente Weiterentwicklung der unverschrumpften Schlauchverpackung. Statt einer Scheibe oder eines Ringes wird eine Wappenform benutzt. Dadurch bleibt der obere Innenbereich der Schlauchrolle frei zum Hängen oder Durchgreifen und Wegtragen. Die bequemste unter den neuen Verpackungen ist die dem Einkaufsnetz nachempfundene Netz-Mehrwegverpackung. Sämtliche wichtigen Fixlängen von Tricot-Gartenwasserschläuchen werden in Baumwollnetzen angeboten…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch