diy 4/2022

Ein ungewöhnlicher Kommentar – und viele Branchenthemen

12.04.2022

Ein gelbes Getreidefeld unter blauem Himmel statt seriös in die Kamera blickender Chefredakteur: Kurz vor dem Ende seiner „Amtszeit“, wie er selbst schreibt, hat diy-Chefredakteur Joachim Bengelsdorf gemacht, was er und seine Vorgänger noch nie gemacht haben, und sein Portraitfoto zum vielgelesenen Kommentar der Fachzeitschrift gegen ein Bild ausgetauscht, das symbolhaft für die Ukraine steht – das Land, das von Russland überfallen wurde. Das Foto soll symbolisieren, „dass es manches Mal Wichtigeres gibt als die individualistische Nabelschau eines Journalisten“, schreibt Bengelsdorf. Über die Auswirkungen des Kriegs auf die Baumarktbranche wird diy ausführlicher in der Mai-Ausgabe berichten.

Im April-Heft geht es im Handelsressort unter anderem um die „Obi Machbar“ in der Kölner Innenstadt, die Branchenzahlen 2021 des BHB, den neuen Bauhaus-Standort in Dortmund und die neue Baumarktstudie von Dähne Verlag und Konzept & Markt. Die Industrieredaktion hat unter anderem einen Schwerpunkt zum Sortiment Werkzeuge und Eisenwaren vorbereitet. Im Gartenteil von diy 4/2022 gibt es neben Unternehmensberichten die Zahlen zur Umsatzentwicklung des grünen Marktes im vergangenen Jahr und eine Statistik zu Neueröffnungen 2021.

diy immer dabei – Das "All-in-one"-Abonnement

Mit dem neuen diy-Abo erhalten Sie jeden Monat die aktuelle Printausgabe per Post. Außerdem haben Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Inhalten auf www.diyonline.de sowie zur E-Magazin-Version. So können Sie diy immer und überall lesen – egal ob im Büro, im Homeoffice oder unterwegs.

Probieren Sie es JETZT aus, 2 Monate kostenlos und unverbindlich.

Sie sind bereits Abonnent und Ihnen fehlen noch Ihre neuen Zugangsdaten? Füllen Sie bitte unter www.diyonline.de/zugangsdaten-anfordern das Formular aus.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch